Geschichte

So jung und doch schon etwas Besonderes.

Der SPD Ortsverein ist einer der jüngsten Ortsvereine im heutigen Saalekreis, denn gegründet wurde er erst am 26. Juli 2004. Die Ursache lag zum Einen darin, dass es noch keinen Schkopauer Ortsverein gab und zum Anderen in der Bildung der Einheitsgemeinde Schkopau zum 1. Juli 2004. Ab diesem Zeitpunkt kamen mit Lochau, Döllnitz und Hohenweiden drei ehemalige und bis dahin eigenständige Saalkreis-Gemeinden zu den Gemeinden hinzu, die vorher schon der Verwaltungsgemeinschaft Schkopau angehörten und demnach im Kreis Merseburg-Querfurt beheimatet waren. Dementsprechend unterschiedlich waren auch die Sozialdemokraten organisiert, die nun alle Einwohner der neuen Einheitsgemeinde Schkopau waren. Das Kennenlernen gestaltete sich einfach und so vollzogen wir die spätere Kreisfusion bereits wenige Jahre zuvor im Kleinen, im SPD Ortsverein Schkopau.

Eine weitere Besonderheit war damals die Wahl Patrick Wanzeks zum Ortsvereinsvorsitzenden. Denn mit gerade einmal 20 Jahren war er der jüngste Ortsvereinsvorsitzende des SPD Landesverbandes Sachsen-Anhalt.

Seither sind nun ein paar Jahre vergangen und nicht nur der Vorsitzende, sondern der ganze Ortsverein ist 5 Jahre älter geworden und wohl auch reifer.
Seit 2004 ist die SPD im Gemeinderat vertreten und konnte ihre Mandatszahl zur Kommunalwahl 2009 verdoppeln. Statt ehemals einem Parteimitglied, finden sich heute gleich vier Parteimitglieder, damit zugleich Mitgleider des Ortsvereins in der Gemeinderatsfraktion (s. SPD-Fraktion im Gemeinderat).

 

Counter

Besucher:654445
Heute:41
Online:1